Wintersaison 2016


Eine lange Schlittensaison ist beendet !

Wir konnten fast 6 Monate Schlitten fahren

Das war meine längste Saison bisher

 

Unser Rückblick :

Der Schnee kam in diesem Jahr recht früh. Schon Ende November haben wir die ersten Fahrten mit dem Schlitten unternommen.

Die Bedingungen waren die ersten zwei Wochen als Einstieg für die Huskies hervorragend. Es war harte Muskelaufbauarbeit durch Tiefschneefahrten.

Ich war täglich mit zwei 8er Teams unterwegs.

 

Oder wir fuhren, wenn Jutta mich begleitete, 6 und 4 Hunde. Leider ging der Schnee in Eis über.


Es konnten nur noch 4er Team gefahren werden,

und das 3 mal am Tag, um zumindest eine normale Laufroutine zu bekommen.

Bis die ersten Gäste Weihnachten eintrafen hatten wir wieder gute Bedingungen. Von den Schneeverhältnissen und der Schneelage war es die beste Saison seit Jahren.

Leider war der Schnee über lange Zeit des Winters so tief und schwer, das ein Querfeldeinfahren nur mit großen Teams zum Vorspuren möglich war.

Die Temperaturen waren, abgesehen von drei Wochen mit 30 Grad Minus, angenehm.

Auch fehlten in diesem Winter die längeren Schneestürme, die uns normalerweise nur im Tal fahren lassen.


Als Gäste hatte ich dieses Jahr wieder die unterschiedlichsten Persönlichkeiten.

Besonders freute ich mich, die Wiederholer vom Jahr davor wiedersehen zu dürfen.

In dieser Saison lag der Schwerpunkt unserer Arbeit deutlich bei den Duo Buchungen.

Schade, weil ich meine Touren gern zur Häfte aus Solo Angeboten hätte.

Auch ist die neue Trailbreite bei den An / Abfahrten ein Zugewinn an Sicherheit für die Hunde , da nun einfach mehr Platz bei Begegnungen mit Schneemobilen ist. Wiedereinmal gab es keine verletzten Menschen und auch die Hunde sind ohne große Beinträchtigung durch die Saison gekommen.

 


 


Besonders Ärgerlich :

Charlie konnte Wochenlang nicht mit, Bissverletzung an der Vorderhand durch ein fremdes Hundeteam.

 

Den letzten Gast verabschiedeten wir am 03.04.2016.

Wir konnten bis zuletzt von unserer Zwingeranlage in Ljungdalen starten.

Die Bedingungen waren im Tal grenzwertig, aber in höheren Lagen besser als im Januar.

Meinen Schlitten verstaute ich Mitte Mai.

Ich hatte dieses Jahr noch genug Zeit zum Schlittenfahren.

Freue mich schon auf den nächsten Winter.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0