Wintersaison 2017

6 Monate Schnee

 

Dieses Jahr kam der Schnee noch früher als Letztes Jahr. Ende September fiel der erste Schnee, so daß ich die Trainingseinheiten am Wagen schnell auf 20 km erhöhen konnte.

Schlitten fahren wir nun seit Ende Oktober.

Viel und tiefer Schnee waren der Grund, das wir nur einen Trail von 40km freihalten konnten.

Der Dezember ist dieses Jahr ungewöhnlich warm,

mit viel Föhneinbrüchen und Schneestürmen.

Jetzt Ende Dez. sind immer noch nicht alle Flüsse und Seen befahrbar.


 

Unseren Ersten Gäste holen wir am 30.12.

Auch dieses Jahr hatten wir wieder sehr unterschiedliche Gäste bei uns.

Es ist immer wieder interessant wie verschiedene Menschen mit der neuen Erlebniswelt "Schlittenhunde Schweden" umgehen.

Ich bedanke mich bei meinen Gästen für :

Ihre Bereitschaft sich auf Neues einzulassen.

Mir trotz schlechter Trailverhältnisse zu vertrauen,

das man Hundeschlitten fahren kann

und für die vielen anregende Gespräche.

Unsere Gästesaison endete Ende März.


Das Wetter war den ganzen Winter über nicht einschätzbar.

Es gab dieses Jahr kaum die gewohnten tiefen Temperaturen um die 30 Grad Minus.

Viel Schnee - Wenig Schnee, Eis, offene Flüsse, Sturm, Föhn und Tauperioden waren normal.

Die Tourenplanung war dieses Jahr dadurch für mich eine Herausforderung. Die Trailverhältnisse waren für Hund und Fahranfänger nicht ganz leicht !

Verletzungsbedingt war diese Saison nicht so erfolgreich wie die Letzte. Leider wurde Basso mein 2,5 jähriger neuer Leader von einem Schneemobil angefahren und ist nicht mehr einsetzbar.